Systemisches Aufstellen


Systemisches Aufstellen


Eine Aufstellung ermöglicht es, Dynamiken, Konflikte und unheilvolle Verbindungen innerhalb eines (Familien-) Systems sichtbar zu machen und in eine positive Richtung zu lenken.

Wir alle sind verbunden mit unseren Vorfahren, deren Schicksale oft noch unbewusst in uns weiterleben und uns in der eigenen Entwicklung hemmen.
So könnte beispielsweise der Enkel deshalb nicht erfolgreich werden, weil er innerlich loyal zu seinem erfolglosen Opa ist. Oder die Tochter ist vielleicht häufig traurig, weil sie die Trauer der Mutter über den früh verstorbenen Vater tragen will.

Bei einer Verstrickung mit einem Vorfahren übernimmt man seine Gefühle, Haltungen und auch sein Schicksal. In dem Moment, in dem ans Licht kommt, welche Energien wo wirken, wird es möglich, sich leichter zu lösen und selbstbestimmter zu leben. 
Eine Aufstellung gibt hierfür den Anstoß.

In unserem Einzelsetting übernehme ich die Aufgabe, mich mit Hilfe von Filzen unter anderem in die jeweiligen Systemmitglieder hinein zu versetzen; weitere Personen sind nicht anwesend.

Möglich ist beispielweise aber auch, verschiedene Wahlmöglichkeiten (z.B. zwei Jobangebote zur gleichen Zeit) aufzustellen und die dahinter liegenden Gefühle wirken zu lassen.
Da ich an Ihrer Stelle vor diesen Wahlmöglichkeiten stehe, können Gefühle benannt werden, die Ihnen gegebenenfalls so nicht bewusst sind.
Share by: